Auf dem Weg zum Studium

Mit meinem Umzug haben sich mir auch neue Türen geöffnet. Eine davon ist es, zu studieren.

Einschreibung an der Uni

Das ist wohl einer der essentiellsten Schritte, um überhaupt studieren zu können. Etwa Mai/Juni war die Entscheidung endgültig getroffen, dass ich studieren gehen wollte. Auf Grund der vorgegangenen Veränderungen und des neuen Wohnortes, stand auch nicht zur Debatte wo. Es war sonnenklar: Konstanz.

Am Anfang war ich mir nicht sicher, ob ich Literatur-Kunst-Medien oder Deutsche Literatur studieren wollte. Und wenn Deutsche Literatur, dann welches Nebenfach?

Am Anfang war ich noch entschieden, LKM zu studieren. Doch leider hatte dieses Fach sehr frühe Anmeldefristen und man musste an einem Studientest/Aufnahmetest teilnehmen. Theoretisch machbar. Praktisch bin ich aber an dem Sammeln der Unterlagen gescheitert. Da ich zuvor Wirtschaftsinformatik studiert hatte, benötigte ich die Bescheinigung für eine „Fachstudienberatung“, was ich zuvor nicht wirklich herauslesen konnte. In meinem naiven Glauben hatte ich angenommen, dass sie nur die „allgemeine“ benötigten. Tja, geschnitten.

Ich habe nicht mehr rechtzeitig einen Termin bekommen und so wurde mir die Entscheidung abgenommen, worüber ich heute nicht mehr traurig bin. Ich würde also Deutsche Literatur studieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.