Traum 2: Feuerrote Spinne

Traum vom  29.09.16, Do: Aus einem kleinen Besuch bei meinen Schwiegereltern, wurde eine Flucht vor einer Spinne, größer als ein Haus.

Mein Mann und ich wollen meine Schwiegereltern besuchen. Im wachen Leben haben sie ein schönes, großes Haus. In meinem Traum ist es eine kleine Wohnung. Sie erwarten noch mehr Gäste. Sie alle werden in dieser kleinen Wohnung untergebracht. Meine Familie ist anscheinend auch da, doch im gesamten Traum sehe ich sie nicht ein einziges Mal.

Ich bekomme ein kleines Zimmer auf der rechten Seite zugeteilt. Mein Bett ist gleich links von der Tür. Ich teile es mir mit einem Mädchen, dass hinten in der rechten Ecke schläft. Sie ist im Traum meine Cousine. Im wachen Zustand kenne ich sei jedoch nicht.

Am Abend sitzen wir alle zusammen im zentralen Raum der Wohnung. Wir trinken und haben Spaß. Mein Mann und ich lernen ein Paar kennen. Er versteht sich mit der Frau gut, ich mit dem Mann. Später am Abend gehen der Mann und ich in mein Zimmer. Ich wollte ihm etwas zeigen, doch das endet damit, dass wir beginnen, rumzumachen. Und es ist uns vollkommen egal, dass hinten ein Kind sitzt. Es ist nicht vorbildlich und es ist uns egal.

Doch gerade da, wo es spannend wird, springt auf einmal das Kind auf. Schreiend läuft es aus dem Zimmer. Wir zucken auseinander, da wir zuerst denken, dass es mit uns zusammenhängt. Ich stehe auf und laufe zu dem Bett des Kindes.

Ich sehe eine kleine rot leuchtende Spinne. Sie war es, die das Kind aus dem Bett gescheucht hat. Ich will die Spinne in die Hand nehmen und sie entfernen, so dass das Kind wieder in Ruhe schlafen kann. Die Spinne hat kleine Beine und einen dicken, roten Körper. Dabei sieht er so aus, als wäre die oberste Schicht transparent und als könne man darin ein Herz schlagen sehen. Ich habe keine Angst vor ihr.

Vorsichtig nehme ich sie in meine Hand, doch sie beißt mich. Aus einem Reflex heraus werfe ich sei hoch und dabei fliegt sie aus dem Fenster. Ich habe ein schlechtes Gewissen deswegen. Ich gehe schlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.